Konzept

„Wenn die Menschen nur halb soviel Sorgfalt darauf verwenden würden, gesund zu bleiben und verständig zu leben, wie sie heute darauf verwenden, um krank zu werden – die Hälfte ihrer Krankheiten bliebe ihnen erspart.“
Sebastian Kneipp

Das ganzheitliche Gesundheitskonzept nach Sebastian Kneipp

An erster Stelle der Konzeption steht die Gesunderhaltung unserer Kinder.
Der ganzheitliche Ansatz aller fünf Wirkprizipien ist die Zielsetzung unserer täglichen Arbeit.

Durch den Situationsansatz soll das Wissen der Kinder erweitert werden, ihre Selbständigkeit und Kreativität gefördert und entwickelt werden.

Lebensrhythmen

„Erst als ich daran ging, Ornung in die Seelen meiner Patienten zu bringen, hatte ich vollen Erfolg“
Sebastian Kneipp

BürstenmassagenDurch einen liebevollen Umgang unserer Kinder untereinander, regelmäßigen Schlaf, einen gut durchorganisierten Tagesablauf, verschiedene Spiel- und Lernangebote, entspannende Körpermassagen, Entspannungsübungen mit Musik sowie intensive Körperpflege soll bei den Kindern eine hohe Lebensqualität erreicht werden.

Kräuter

„Jahrelang habe ich mehr mit Kräutern als mit Wasser kuriert und dabei die schönsten Erfolge erzielt.“
Sebastian Kneipp

KräuterDer direkte Umgang und die Nutzung von Kräutern und Heilpflanzen in der Kita fördern das Verständnis und das Interesse für die Natur mit ihren vielfältigen Möglichkeiten.
Zum Beispiel Marmeladenherstellen, Löwenzahn-sirup, Spitzwegerichsirup gegen Husten.

Ernährung

„Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche… Was nun die Kost betrifft, so soll eine solche gewählt werden, welche gesund, nahrhaft und leicht verdaulich ist.“
Sebastian Kneipp

HORT-gesunde-ErnährungWir sind täglich bemüht, unseren Kindern eine gesunde Vollwertkost anzubieten.
Die Kinder bereiten mit uns Erzieherinnen viele Speisen selbst zu.
Zum Beispiel Obstsalate und Säfte, Kräuterquark und -butter, selbstgebackene Vollkornbrote und -brötchen, verschiedene Getränke wie Tee ohne Zucker.
Beim gemeinsamen Essen achten alle auf gepflegte Tischsitten.

Bewegung

„Wenn eine Maschine lange der Witterung ausgesetzt ist und nicht verwendet wird, so wird sie bald versagen; sie wird zuletzt gebrechlich werden und zerfallen, ohne daß man sie gebrauchen kann.
Geradeso geht es dem menschlichen Körper.“
Sebastian Kneipp

100_1191Der Morgen beginnt mit dem Frühsport nach Musik.
Das Spielen und Bewegen an der frischen Luft über das ganze Jahr ist für die gesunde Entwicklung sehr wichtig.
Nicht nur der Bewegungsapparat, sondern auch das Immunsystem werden dadurch gestärkt.

Wasser

„Ich glaube, daß ich kein Heilmittel anführen kann, das sicherer heilt als Wasser. Aber ich warne euch vor zu vielen Wasseranwendungen. Die Natur soll man nicht überladen.“
Sebastian Kneipp

WassertretenDie Anfälligkeit gegenüber Infektionskrankheiten nimmt gerade bei Kindern zu.
Hier kann mit Wasseranwendungen vorgebeugt werden.
Wichtig dabei ist, dass der Spaß im Vordergrund steht und kein Zwang ausgeübt wird.
Taulaufen, Wassertreten, Güsse, Armbaden, Barfußgehen, Schneetreten, Saunabesuche, Bürstenmassagen u.a.m.

tropfen_blau-web

 

Das komplette Kneipp-Konzept unserer Einrichtung kann man hier einsehen